Ankerland Trauma-Therapiezentrum

Gewalt, Missbrauch, Vernachlässigung, Krieg, Terror oder andere traumatische Erfahrungen können schwere seelische Verletzungen verursachen. Viele Kinder in unserer Gesellschaft sind durch schreckliche Erlebnisse traumatisiert und ihre Seele ist zutiefst erschüttert. Die Zeit heilt nicht alle Wunden und unbehandelt leiden viele junge Menschen ein Leben lang an den Folgen. Im ANKERLAND Trauma-Therapiezentrum als bundesweit erstem ambulanten Behandlungszentrum werden derzeit 50 schwer traumatisierte Kinder und Jugendliche in einer familiären Umgebung fernab einer sterilen Krankenhausatmosphäre ambulant, störungsspezifisch, multiprofessionell und heilungsorientiert behandelt. Die Behandlung aus Trauma-, Musik,- und Kunsttherapie ist dabei für die Patienten vollständig kostenlos und wird derzeit noch nicht über die Krankenkassen finanziert. 

Mit Hilfe der Restcentspende der Berenberg-Mitarbeiter unterstützt die BerenbergKids Stiftung mit ihrer Spende die wertvolle Arbeit dieses Vereins.

Zur Homepage von Ankerland