Berenberger unterstützten beim Hamburger Bücherkoffer

BerenbergKids bietet regelmäßig Aktionen an, bei denen sich die Mitarbeiter engagieren können. Im letzten Jahr wurden wir vom Verein coach@school gefragt, ob wir beim sogenannten Hamburger Bücherkoffer tatkräfig unterstützen können.

Der Bücherkoffer ist ein Trolley-Koffer mit zwölf interkulturellen Kinderbüchern in zehn Sprachen mit dem Ziel, dass viele Kinder an Grundschulen in sozial problematischen Stadtteilen den Koffer für zwei Wochen mit nach Hause nehmen. Das Programm sieht neben dem Lesen und Austauschen in der Schule u.a. vor, dass die Eltern in ihrer Muttersprache mit den Kindern lesen können, was oft die Hemmschwelle zum gemeinsamen lesen verringert. Außerdem wird die Mehrsprachigkeit gefördert. Der Bücherkoffer verbindet Kinder, Eltern und Pädagogen, soll der Benachteiligung von Kindern mit einer Leseschwäche entgegenwirken sowie die Lesefreude fördern. Denn wer gut lesen kann, hat deutlich höhere Bildungschancen!

Damit die Bücher im Koffer mehr als ein Schuljahr halten, haben sich 19 Berenberger am 20. Februar im Meetingraum des 10. Stockwerkes des Haupthauses in Hamburg getroffen und knapp 200 Bücher in Folie eingeschlagen. Maike Ellenberg, Projektleiterin des Vereins, schwärmte: »Dank Ihrer Hilfe haben wir Material für etwas mehr als 14 Hamburger Bücherkoffer finalisieren können und das in weniger als 1,5 Stunden – sensationell.« Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die mit wenig Einsatz und viel Spaß so viel Gutes tun konnten!

Mehr Infos zum Hamburger Bücherkoffer und dem Verein coach@school gibt es hier