GWA St. Pauli e.V. – St. Pauli slamt

Kinder und Jugendliche sicht- und hörbar machen, ihre Lese- und Schreibkompetenzen stärken und somit Wege zu individueller Selbstbestimmung und Selbstverantwortung ebnen, Raum für einen Austausch über Meinungen, Ideen und Gefühle schaffen und Selbstbewusstsein erkennen und entstehen lassen. Das möchte der Verein GWA St. Pauli e.V. mit dem Projekt „St. Pauli slamt“ für Kinder und Jugendliche ermöglichen. Durch das in Poetry Slam Formaten verankerte Zusammenspiel unterschiedlicher Kunstformen – Literatur, Theater und Performance – findet im Rahmen des Projektes sowohl das Kennenlernen unterschiedlicher Textarten, die Entwicklung, das Schreiben und Bearbeiten eigener Literatur als auch die Auseinandersetzung mit darstellenden Künsten statt. Die Ergebnisse von kreativen Schreibprozessen begegnen theaterpädagogischen Übungen. Wohlfühlen mit dem eigenen Text trifft auf körperliches Wohlfühlen in einer Präsentationssituation und die Teilnehmenden finden so ihren Platz innerhalb des Projektes. Durch klare Feedback-Strukturen lernen die Kinder und Jugendlichen sich in andere hineinzuversetzen und Kritik produktiv zu äußern und nutzen zu können. Am Ende des Projektes steht eine Präsentation, die Gedanken der Teilnehmenden in einem geschützten und empowernden Rahmen auf die Bühne bringt und den Zuschauer*innen einen Blick in die Lebenswelten der jungen SlammerInnen ermöglicht.

Um das Poetry Slam Projekt durchführen zu können unterstützen wir den Verein mit einer Spende i.H.v. 2.500 EUR.