Kinderkrebs-Zentrum Hamburg

Die Fördergemeinschaft wurde 1975 von betroffenen Eltern gegründet und unterstützt seitdem die Kinderkrebsstation am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Auf der Station befinden sich 17 Betten, die stets belegt sind. Zusätzlich werden täglich ca. 40 kleine Patienten ambulant versorgt. 600 Kinder werden hier jährlich behandelt. Aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden werden kontinuierlich die Bedingungen für die Patientenversorgung optimiert, sowie die wissenschaftliche Arbeit des Forschungsinstituts Kinderkrebs-Zentrum Hamburg unterstützt, das u.a. verbesserte Behandlungsmethoden erforscht. Außerdem wird betroffenen Familien in finanziellen Notlagen geholfen, und der Neubau der Kinderklinik (Kinder-UKE), in dem das neue Kinderkrebs-Zentrum integriert wird, unterstützt.
Zur Homepage der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V.