Sachspenden und Büchergutschein für Leseleo e.V.

Nach 2017 waren die Mitarbeiter von Berenberg auch in diesem Jahr aufgerufen, für den Verein Leseleo gut erhaltene Spielsachen, insbesondere Bücher, zu spenden. Dank des großen Engagements der Berenberger konnte die BerenbergKids Stiftung zwei Rollcontainer voller Bücher, Spiele und Spielsachen an Annegret Boehm, die Vorstandsvorsitzende des Vereins, übergeben.

Viele der gut erhaltenen Bücher wurden anschließend von Helfern des Vereins als Geschenk verpackt und vom Weihnachtsmann an die Kinder verteilt. Die anderen Spielsachen sind je zur Hälfte in die Wohnunterkunft Rahlstedter Straße und Wendenstraße gegangen.

Annegret Boehm erzählt uns über ihren Verein Leseleo: Seit 2008 fördern wir Kinder, welche durch Entwicklungsverzögerungen, neuronale Entwicklungsstörungen, Traumata wie Krieg oder Flucht, Trauer oder Trennungsschmerz nicht so das Lesen lernen können wie andere Kinder. Wir wissen heute, dass die Grundlage fürs Lesen in frühster Kindheit angelegt wird, durch das sogenannte „Sprachbad“ im Elternhaus und den Aufbau innerer Bilder, die zum Entschlüsseln beim Lesen benötigt werden. Diese Zuwendung erhalten einige Kinder nicht oder wenn, dann in einer anderen Sprache. Es geht bei der Hilfe für diese Kinder um gezielte sprachliche Zuwendung und individuelle Leseförderung (1:1 Förderung) verbunden mit Programmen kultureller und sozialer Teilhabe. Das organisiert der Leseleo e.V.

Neben den Sachspenden wurde als Überraschung noch ein Büchergutschein an den Verein übergeben, um Bücher zur individuellen Förderung kaufen zu können.
 

Zur Homepage von Leseleo