Talentaufbaugruppen

Unter der Federführung des Hamburger Sportbunds (HSB) werden seit 2006 umfassende Anstrengungen unternommen den Bereich der systematischen Talentsichtung und Talentbetreuung in ganz Hamburg zu optimieren. Ziel ist es, alle sportlich talentierten Kinder in Hamburg über ein Testverfahren systematisch zu erfassen, zu bewerten und anschließend langfristig in unterschiedlichen Fördermaßnahmen zu Hamburger Spitzenathleten auszubilden – über diesen Weg die möglichen Olympia-Sieger von morgen frühzeitig zu fördern. Kinder, die bei der Talentsichtung in Klasse 2 als sportlich begabt eingestuft werden, bekommen die Möglichkeit, wöchentlich in einer Talentaufbaugruppe sportartübergreifend zu trainieren. Die Förderung in den Talentaufbaugruppen umfasst ein sportartübergreifendes und spaßorientiertes Training, in dem speziell die koordinativen und konditionellen Fähigkeiten geschult werden. Derzeit betreut der Hamburger Sportbund Hamburg-weit 75 Talentaufbaugruppen mit rund 900 sportlich begabten Kindern.

Mit der Unterstützung der BerenbergKids Stiftung konnten vier Talentaufbaugruppen und dessen Finanzierung sichergestellt werden.